Chronik

  • In der Nachkriegszeit betrieben unsere Urgroßeltern neben der kleinen Landwirtschaft auch ein Gasthaus
  • 1973 wurde ein Teil des Hauses renoviert
  • 1980 wurde dieser Teil fertiggestellt
  • In den 90iger Jahren betrieben unsere Eltern 13 Jahre lang einen kleinen Heurigen der im Sommer für Durstige und Hungrige bei Schönwetter offen war -  unsere „ MOSTJAUSE“

  • Nebenbei hatten wir in dieser Zeit auch schon Fremdenzimmer
  • 1997 wurde die Landwirtschaft auf Rotwildhaltung umgestellt
  • 2004 wurde das Dach und die Fassade erneuert
  • 2014 erfolgte der letzte Umbau in eine Ferienwohnung

rund um den hof

Unsere Eltern kümmern sich noch um vieles rund um den Bauernhof und sind natürlich auch jederzeit um das Wohlergehen unserer Gäste bemüht.